Beiträge

Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 an der BS15

An dem bundesweiten Schulprojekt der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 haben 4.500 Schulen mit insgesamt 1,4 Millionen Schüler*innen teilgenommen.

In unserer BS 15 sind 44 Klassen mit 1.074 Lernenden an den fünf Schultagen in unsere beiden Wahllokale gegangen.
Neun Klassen haben als Wahlvorstand die Wahl betreut.

Auf dem ersten Blick haben die Räume wie echte Wahllokale gewirkt. Acht Wahlkabinen und vier Wahlurnen sind zum Einsatz gekommen.
Die Wahlhelfer*innen haben die Wahlbenachrichtigungskarten für die Juniorwahl oder die Personalausweise kontrolliert und die Stimmabgabe der Wählenden in den Wahlverzeichnissen vermerkt. Nach jedem Schultag sind die Tagesergebnisse mithilfe des Vier-Augen-Prinzips zusammengezählt, notiert sowie ungültige Wählerstimmen diskutiert und erfasst worden. Am Ende der Schulwoche hat der Wahlvorstand die Ergebnisse der einzelnen Schultage zusammengefasst und das Gesamtergebnis am Freitagnachmittag an die Organisatoren der Juniorwahl übermittelt.

Die Durchführung des Projektes hat den Wahlhelfer*innen der Klassen den Ablauf einer Bundestagswahl veranschaulicht und die Regeln einer demokratischen Wahl nähergebracht.

Viele Erstwählende unserer Schule haben den Wahlakt selbst durchleben und sich auf die Bundestagswahl vorbereiten können.
Ein guter Start für den Gang zur echten Wahlurne der Bundestagswahl am 26. September 2021!

Vielen Dank für das Engagement aller Wahlhelfer*innen der Klassen und Lehrenden sowie der teilnehmenden Schüler*innen!
Die W+G Fachberatung Nicole Supke und Anke Hilling