Aktuelles zum Unterricht

Vorerst findet der Unterricht an der BS 15  im Distanzunterricht statt. Ausnahmen z.B. für einzelne Prüfungsklassen werden direkt mit den Klassen abgesprochen. Schülerinnen und Schüler wenden sich sich bitte an ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, falls sie in der Schule lernen möchten z.B. falls sie keine oder nur eine unzureichende digitale Ausstattung haben. Sie werden zeitnah informiert, wenn sich die Rahmenbedingungen des Berufsschulunterrichts wieder ändern.

Das Schulbüro ist auch während des Lockdowns besetzt.

,

FOS – Bewirb dich jetzt!

Jerusalema-Challenge

,

Blutspende-Aktion erfolgreich

Blutspenden an der BS 15

Blutspende an der BS15

Ein bisschen Normalität unter Corona-Bedingungen. Mit einem entsprechend angepassten Hygienekonzept fand am Dienstag, 27.10. und Mittwoch, 29.10. die Blutspende-Aktion des DRK an unserer Schule statt. Mit Abstand, Anmeldung und einer Einbahnstraßenführung konnten max. 5 Spenderinnen und Spender pro 15 Minuten ihr Blut spenden.

Spenden durfte jeder, der

  • sich angemeldet hat
  • 18 Jahre alt ist
  • 50 kg Körpergewicht hat
  • einen Personalausweis dabei hat
  • genügend vor der Spende getrunken hat

Statt des üppigen Spender-Buffets gab es dieses Jahr einen Imbissbeutel.

Die Anmeldezahlen für die Blutspenden waren hervorragend und mehr als unter den Corona-Infektionsschutzbedingungen durchgeführt werden konnten.  So konnten leider viele angemeldete Schülerinnen und Schüler nicht ihr Blut spenden. Umso mehr freuen wir uns, dass ca. 140 Schülerinnen und Schüler ihr Blut spenden konnten.

Wir bedanken uns bei den vielen Spendern und der großen Spendenbereitschaft und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Blutspende-Aktion im Frühjahr 2021!

,

aktuelle Hygieneregeln

Liebe Schülerinnen und Schüler,

gemeinsam machen wir es möglich, dass die Schule mit Präsenzunterricht stattfindet. Dafür halten wir die Hygieneregeln ein und gehen achtsam miteinander um. Die zuständigen Behörden beobachten das Infektionsgeschehen und passen die Hygieneregeln regelmäßig an. Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt ist gut.

Halten Sie die Corona-Verhaltens- und Hygieneregeln ein. Diese Regeln dienen dem Schutz Ihrer und der Gesundheit Ihrer Mitmenschen.

Denken Sie daran, Sie dürfen nicht in die Schule, wenn

  • Sie unter häuslicher Quarantäne stehen oder
  • Sie akute Erkältungsanzeichen haben

Denken Sie an das richtige Verhalten in dem Schulgebäude und den Klassenräumen der BS15:

  • Im Schulgebäude und auf dem gesamten Schul- bzw. Campusgelände gilt ein Abstandsgebot von 1,5m
  • Auf dem gesamten Schulgelände, wie in den Klassenräumen gilt die Pflicht einen Mund-Nasenschutz zu tragen

Ausnahme: Zum Trinken, Essen und Rauchen kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Dies sollte mit Abstand und auf jeden Fall ohne Gesicht-zu-Gesicht-Kontakt geschehen und mit 1,5 m Abstand

  • Nutzen Sie den Ihnen zugeteilten Ein- und Ausgang
  • Während der Pause dürfen nur der eigene Klassenraum und die zugeordneten Bereiche des Schulgeländes genutzt werden
  • Bringen Sie genügend Essen und Trinken mit, Sie dürfen das Schulgelände nicht verlassen, um einzukaufen
  • Kleiden Sie sich nach dem „Zwiebelprinzip“. Während des Unterrichts wird alle 20 Minuten für ca. 5 Minuten stoßgelüftet

Vielen Dank an alle für das Einhalten der Abstand- und Hygieneregeln!

Weitere wichtige Informationen finden Sie hier:

  • Corona in Hamburg >>
  • Mehrsprachiges Video zur Hygiene >>
  • Masken und Abstandsregelung an der BS15 >>
  • Flyer zum Lüften >>
  • Infografik des HIBB >>

 

Schulsenator besucht Elbinsel Campus

Intensiver Austausch

Lehrerin Sarah Behrend im Gespräch mit dem Schulsenator Ties Rabe und der Geschäftsführerin des HIBB Frau Dr. Garbade

Anlässlich der jährlichen Pressekonferenz  der Hamburger Beruflichen Schulen zum Schuljahresbeginn besuchte der Schulsenator Ties Rabe am Donnerstag, 10.09.2020 unseren Elbinsel Campus. Thema der Pressekonferenz war in diesem Jahr: „Digital lernen an den berufsbildenden Schulen“.

An unserer Schule verschaffte der Senator Ties Rabe sich gemeinsam mit der Geschäftsführerin des HIBB, Frau Dr. Garbade  einen Einblick in die Arbeit der TFA Auszubildenden mit dem E-Portfolio. Das E-Portfolio  verknüpft die Lernerfahrungen an den unterschiedlichen Lernorten (Schule und Praxis) und dient zusätzlich als digitales Berichtsheft. Senator Ties Rabe und Frau Dr. Garbade schauten den Schülerinnen in verschiedenen  Unterrichtssituationen über die Schulter. So erlebten sie die Untersuchung von Hunden, die Arbeit am Mikroskop sowie die Eintragung der Ergebnisse in das E-Portfolio. Beide tauschten sich  intensiv mit den Auszubildenden aus.

Arbeit am Portfolio

An den zwei  weiteren Schulen auf unserem Campus konnten sich der Senator Ties Rabe an der BS13 bei den Produktdesigner einen 3D-Druck anschauen und an der BS14 wurde er in die Programmierung einer Rezeptdatenbank für eine Bio-Kochkiste eingeführt.

Der Senator zeigte sich von dem Elbcampus beeindruckt: „Die digitale Lehr- und Lernkultur an unseren berufsbildenden Schulen sichert den Ausbildungs- und Wirtschaftsstandort Hamburg. Hier bilden wir die Fachkräfte von morgen aus. Die Schülerinnen und Schüler an unseren berufsbildenden Schulen müssen mit den digitalen Anforderungen der Arbeitswelt vertraut sein, sie aktiv nutzen und eigenständig weiterentwickeln können. Wie vielfältig der digitale Unterricht in der Berufsbildung ist, sehen wir am Beispiel der drei Schulen auf dem Elbinselcampus. Dort gehen IT-Investitionen und innovative Unterrichtskonzepte Hand in Hand.“

Schulsenator Ties Rabe im Gespräch mit einer Ausbildenden zur TFA

 

Lesen Sie hier die vollständige Presse-Erklärung.

Auf Instagram ist der Besuch des Senators auf der Seite des HIBB zu finden.

Die Berichterstattung des NDRs finden Sie hier.

 

Lehrerin Sarah Behrend im Gespräch mit der Geschäftsführerin des HIBB Frau Dr. Garbade

 

,

BonusTicket für Azubis

Neues Angebot des HVV für Auszubildende

Ab dem 1. August 2020 profitieren Auszubildende von einem neuen ergänzenden Angebot des HVV. Alle Auszubildenden mit einem Ausbildungsplatz in Hamburg bezahlen zukünftig im Gesamtnetz des HVV monatlich nur noch 30 Euro.

Ermöglicht wird das neue BonusTicket für Azubis, weil der Hamburger Senat und die Ausbildungsunternehmen mit einem monatlichen Zuschuss von je 20 Euro das BonusTicket für Azubis finanzieren.

Die Auszubildenden im dualen System erhalten die Antragsformulare über ihren Arbeitgeber. Die Arbeitgeber werden voraussichtlich  in der 27. Woche von den Kammern zu diesem Thema angeschrieben und erhalten die notwendigen Unterlagen. Sie lassen sich dann ihr Antragsformular für das BonusTicket für Azubis und ihren Berechtigungsnachweis durch ihren Arbeitgeber bescheinigen.
Der Arbeitgeber muss außerdem auch auf einem entsprechenden Formular bestätigen, dass er bereit ist, die 20 Euro Arbeitgeberanteil monatlich zu tragen (und hierfür ein SEPA-Lastschriftmandat einrichtet).
weiterlesen –> Infoflyer  für Auszubildende im dualen System

Für unsere Auszubildenden in der Berufsqualifizierung (BQ) steht das BonusTicket für Azubis ebenfalls zur Verfügung.
Diese Auszubildenden lassen ihr Antragsformular für das BonusTicket für Azubis und ihren Berechtigungsnachweis durch unser Schulbüro bescheinigen.
weiterlesen –> Infoflyer für Azubis in  vollzeitschulischer Ausbildung/ BQ

Im Folgenden haben wir für Sie zusätzlich einige wichtige Informationen zusammengestellt

Ab wann gibt es das neue BonusTicket für Azubis?

Das BonusTicket für Azubis ist ab dem 1. August 2020 gültig. Der Vertrieb und die Ausgabe von Bestellscheinen durch die Abo-Verwaltungen im HVV beginnen ab Ende Juni; insbesondere für die Auszubildenden, die sich in diesem Schuljahr bereits in Ausbildung befinden.

Ersetzt das neue BonusTicket für Azubis die bisherigen HVV-Tarife?

Nein, das BonusTicket für Azubis ist ein neues ergänzendes Angebot für Auszubildende. Die bisherigen ermäßigten Angebote für Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende bleiben bestehen. Auszubildende, deren Ausbildungsbetrieb nicht in Hamburg ansässig ist, oder deren Betrieb sich nicht am BonusTicket für Azubis beteiligt, können also nach wie vor die vergünstigten Monatskarten für Auszubildende nutzen. Diese sind auch im Abo erhältlich.

Bis wann muss das BonusTicket bestellt sein?

Das BonusTicket für Azubis muss bis zum 10. des Vormonats des Geltungszeitraums bestellt werden (Beispiel 10. Juli für Geltung ab 1. August); ggf. wird der HVV eine kürzere Bearbeitungszeit (nur) für den Start des Tickets anbieten.

Kann das BonusTicket für Azubis auch wochenweise oder vierteljährlich bezogen werden?

Nein, das BonusTicket für Azubis kann nur für volle Kalendermonate zu der im Abonnement und im Großkundenabonnement geltenden 1-jährigen Laufzeit gekauft werden. Nach einem Jahr erhalten die Abonnenten ein Erinnerungsschreiben des HVV. Darin steht, dass der Berechtigungsnachweis erneut bestätigt und bei einer HVV-Servicestelle eingereicht werden muss. Das bedeutet, dass die Schulbüros für ihre Berechtigten in vollschulischer Ausbildung nach einem Jahr bestätigen müssen, dass die Schülerin/der Schüler sich noch in Ausbildung befindet.

Azubis bzw ihre Ausbilder bekommen die Vordrucke ab der 27. Kalenderwoche über die  Ärztekammer, ab Juli auch in einer der HVV-Servicestellen. ACHTUNG: Die Antragsformulare müssen vom jeweiligen Arbeitgeber bestätigt werden. Dieser muss auch ein Formular ausfüllen, in dem er bestätigt, dass er an dem Bonus-Programm teilnimmt und eine Lastschrift ausfüllt, mit der der HVV ermächtigt wird den AG Anteil von 20 Euro einzuziehen.

Wie können bestehende Verträge gewechselt werden?

Auszubildende, die bereits ein Abo haben und auf das vorteilhafte BonusTicket für Azubis umsteigen möchten, müssen das reguläre Abo vorab kündigen. Dafür ist eine Rubrik im Antragsformular vorgesehen, die durch den Auszubildenden entsprechend angekreuzt werden muss.

Wenn der Ausbildungsbetrieb bereits am Großkundenabonnement (ProfiTicket) teilnimmt, erfolgt die Bestellung der BonusTickets für Azubis über die jeweiligen Ansprechpartner im Unternehmen.

weitere Informationen auch auf  www.hvv.de/bonusticket

,

Maskenball

,

Danke MFA