An unserer Schule stellen behinderte Menschen schöne Dinge her

Unsere kleine, aber feine Berufsschule für behinderte Menschen im Berufsbildungsbereich (BBb) bietet seit Jahren den Mitarbeiter/innen der Elbe-Werkstätten lebenspraktische Lerninhalte und berufliche Grundkenntnisse und -fertigkeiten in den Feldern Ernährung und Textil sowie Holz und Metall in Kooperation mit unserer Nachbarschule, der G 18.

bs15 behindertenwerkstatt

Behinderte Menschen werden bei uns individuell bei der Bewältigung beruflicher Anforderungen und bei der Gestaltung ihrer alltäglichen Lebenssituation gefördert:

  • über 2 Jahre
  • mit zwei Schultagen pro Woche (ein Werkstatt- und ein Sport– und Schwimmtag)
  • mit 6 Unterrichtsstunden
  • in einem handlungsorientierten, fachübergreifenden Unterricht

bs15 behinderten werkstätten schöne dinge

Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein individuelles Qualifikationsprofil und Zeugnisse in Berichtsform. Sie werden von spezialisierten und erfahrenen Lehrern des Berufsbildungszentrums in den Räumen der BS15 und der G18 betreut.

Zusätzlich führt eine Erzieherin im Rahmen von Einzelarbeit spezielle Maßnahmen zur individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler durch und übernimmt notwendige pflegerische Betreuung.